Altis Life – der Start in den Mod

Altis Life, ARMA 3 Mod
Plattform: PC

Altis Life ist einer der beliebtesten ARMA 3 Mods, in der ihr das „echte“ Leben nachspielen könnt. Hier geht es nicht um Soldaten und Militäroperationen, sondern um Zivilisten mit mehr oder weniger legalen Jobs und um Polizisten die Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Entscheidet ihr euch für ein legales Leben als Zivilist, könnt ihr Äpfel pflücken, Lieferungen durchführen, Kupfer abbauen und vieles mehr. Wird euch das zu langweilig, könnt ihr auf die Rebellenseite wechseln. Dort gibt es deutlich lukrativere, aber auch gefährlichere Jobs. Darunter fallen zum Beispiel der Hanf, Heroin oder LSD Verkauf, oder ihr überfällt andere Spieler um an deren hart verdientes Geld zu kommen. Dem gegenüber stehen die Polizisten. Das sind meist Stammspieler, die vorab ein Bewerbungsverfahren und eine harte „Ausbildung“ durchlaufen mussten, um nun als Gesetzeshüter auf dem Server aufzutreten.

Ob es auf einem Server Spaß macht oder nicht, hängt stark von den Serverregeln ab und von den Spielern die sich innerhalb dieser Regeln bewegen. Ihr solltet euch also Zeit nehmen und mehrere Server ausprobieren, bis ihr einen findet der euren Vorstellung entspricht. Vergeudet keine Zeit auf Servern die euch keine Freude bereiten, da der Spielfortschritt immer lokal am Server gespeichert wird. Das heißt wechselt ihr auf einen neuen Server, startet ihr auch immer wieder von vorne.

Auf dem richtigen Server mit den richtigen Mitspielern, hat Altis Life das Potential sehr lange sehr viel Freude zu bereiten. Allerdings vergehen gut und gerne mehrere Wochen bis man einen geeigneten Server gefunden hat. Für alle die es nun ausprobieren wollen, haben wir alle wichtigen Beginner Infos zusammengefasst.

Altis Life – so startet ihr in euer virtuelles Leben

hier eine kurze Aufzählung zu den unten erwähnten ersten Schritten in Altis Life:

Altis Life – Installieren

Im Gegensatz zu vielen anderen Mods, muss für Altis Life nichts vorab runtergeladen und installiert werden. Um Altis Life zu spielen startet ihr einfach das Spiel ARMA 3 (müsst ihr besitzen) und sucht in der Serverliste nach Altis Life Servern. Nachdem ihr einen Server ausgewählt habt klickt ihr auf verbinden und im Zuge des Verbindungsaufbaus werden auch die benötigten Files für den Mod automatisch vom Server geladen. Einfacher geht es kaum :)!

Altis Life – die ersten 10 Minuten

Habt ihr euch mit dem Server verbunden, könnt ihr zwischen Zivilist und Cop wählen. Wobei „spielen als Cop“ ist auf den wenigsten Servern für alle zugänglich. Meistens kann man nur Zivilist wählen. Nachdem ihr euch entschieden habt werdet ihr gefragt wo ihr spawnen wollt. Hier stehen euch vier Möglichkeiten zur Auswahl, allerdings ist zu Beginn meiner Meinung nach nur Kavala sinnvoll. Kavala ist quasi der Anfänger Spawn, wo jeder Spieler der neu einsteigt landet.

Dort angekommen, sucht ihr euch zuerst mal einen ATM bzw. Bankomaten und hebt alles von eurem Konto ab. Die Bankomaten findet ihr indem ihr mit „M“ die Karte öffnet. Dort seht ihr euren derzeitigen Standort und könnt mittels „Shift + linker Mouse Button“ einen Wegpunkt setzen. Die zweite Station ist der Marktplatz. Dort besorgt ihr euch einen Führerschein, damit ihr anschließend beim PKW Händler legal ein Quad erwerben könnt. Achtet darauf das Quad permanent zu kaufen. So könnt ihr es jederzeit wieder aus der Garage holen, andernfalls ist es nach Serverneustart weg. Solltet ihr daraufhin noch genug Geld in der Tasche haben, fahrt ihr nochmals zurück zum Marktplatz und besorgt euch einen Rucksack.

Mit Rucksack, Führerschein und Quad macht ihr euch auf den Weg zum Apfel oder Pfirsichfeld. Das Apfelfeld ist eine Spur näher, dafür bekommt ihr für die Pfirsiche ein wenig mehr Geld. Da jeder Cent zu Beginn wichtig ist, empfehle ich euch mit dem Pfirsichfeld zu starten. Am Feld angelangt pflückt ihr mittels „Mausrad oder Leertaste“ solange Pfirsiche, bis euer Inventar voll ist. Dann lauft ihr zu eurem Quad, öffnet mit „T“ euren Kofferraum und legt dort so viele Pfirsiche ab wie möglich. Anschließend geht es wieder zurück zum Pfirsichbaum, um eure Taschen erneut zu füllen.

Ist das erledigt, steigt ihr auf euer Quad und fährt damit zurück zum Marktplatz. Dort könnt ihr nun beim Händler eure Pfirsiche verkaufen. Zuerst alles aus eurem Rucksack und danach müsst ihr noch die Pfirsiche aus dem Kofferraum holen und verkaufen. Das wiederholt ihr nun etliche Male, bis ihr ca. 50.000$ eingenommen habt.

Je länger ihr auf einem Server spielt umso wichtiger wird eure Hunger & Durst Anzeige. Diese darf unter keinen Umständen auf 0 fallen, da ihr sonst tot umfällt. Um dem vorzubeugen, könnt ihr die gepflückten Pfirsiche essen und euch Wasserflaschen am Marktplatz kaufen. Solltet ihr genug für den ersten Tag gespielt haben, vergesst auf keinen Fall eure Daten mit dem Server zu synchronisieren. Da sonst eventuell ein Teil eures Spielerfolgs nicht am Server gespeichert wird. Um die Synchronisation zu starten öffnet ihr mit „Z“ das Spielmenü und klickt auf speichern oder synchronisieren. Damit enden die ersten 10 Minuten in Altis Life! 🙂

Altis Life – nach Äpfel & Pfirsichen

Nach hartem Arbeiten am Pfirsich oder Apfelfeld habt ihr euch schon eine hübsche Summe zusammengespart und wollt nun mehr Profit machen?! Hierfür empfiehlt sich der Kupferhandel. Dafür benötigt ihr aber vorab eine Kupferverarbeitungslizenz und eine Spitzaxt. Die Lizenz kostet auf jedem Server unterschiedlich, aber es sollte ungefähr zwischen 25.000 & 50.000 $ sein. Die Spitzaxt bekommt ihr für wenig Geld am Marktplatz.

Um Kupfer zu farmen und zu verkaufen müsst ihr zuerst die Kupfermine aufsuchen, dort baut ihr Kupfererz ab. Dieses Erz muss dann vom Kupferverarbeiter zu Kupferbarren verarbeitet werden. Erst diese Barren lassen sich zu einem guten Preis beim Kupferhändler verkaufen. Die Einzelnen Stationen, Kupfermine, Kupferverarbeiter und Kupferhändler sind meist weit auseinander. So ist es keine Seltenheit, das ihr für eine komplette Tour ca. 30 Minuten benötigt. Zu eurer eigenen Sicherheit solltet ihr nach erfolgreichem Kupferverkauf einen ATM bzw. Bankomaten aufsuchen, um euer Geld zu sichern. Andernfalls könntet ihr es bei einem Überfall oder Unfall verlieren.

Nach 3-5 Touren solltet ihr genug verdient haben, um euch einen LKW und einen LKW Führerschein zu holen. Damit erhöht ihr den Profit je Tour nochmals deutlich. Wenn ihr genug vom Kupfer habt, gibt es noch viele andere Möglichkeiten legal euer Geld zu verdienen. Ihr könnt zum Beispiel Salz, Silber, Gold oder Diamanten abbauen und verkaufen. Hier gibt es zwar mehr zu verdienen als beim Kupferhandel, allerdings benötigt ihr dafür auch mehr Zeit. Ob sich das auszahlt müsst ihr selbst für euch entscheiden.

Altis Life – weitere legale Möglichkeiten Geld zu verdienen

Wenn ihr vom Handel gelangweilt seit, bieten die meisten Server auch noch einen Lieferservice, bei dem ihr ein Packet von A nach B bringt. Ist euch das auch nicht spannend genug, könnt ihr kreativ werden und eigene Geschäftsmodell ausprobieren. Folgende Ideen habe ich in Altis Life schon beobachten können:

  • Bettler: Platziert euch einfach mitten auf den Gehsteig oder auf den Marktplatz und bettelt was das Zeug hält. Aber Achtung nicht jeder Cop duldet dieses Verhalten.
  • Pannendienst: Kommuniziert mehrmals euer Service und den Preis im Chat. Sobald dann ein Mitspieler einen Unfall baut und sein Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist, springt ihr ein. Ich empfehle einen Helikopter für dieses Service, da ihr schneller an die Unfallstelle kommen könnt.
  • Straßenmusiker: Voicechat und Musik an und los geht es! Aber auch hier Achtung nicht jeder Cops erlaubt Straßenmusiker
  • Taxiunternehmen: Wie auch schon beim Pannendienst, müsst ihr hier oft Kommunizieren, damit eure möglichen Kunden von dem Service Notiz nehmen. Die Kosten könnt ihr per Kilometer oder Zeit definieren.
  • Touristentouren: Die Mitspieler werden von euch für ein kleines Entgelt zum Beispiel durch Kavala geführt. Wichtig dabei ist eure Fantasie, eure Kunden wollen natürlich auch eine Geschichte zur Führung hören.
  • Fahrzeugverleih: Eure gekauften Fahrzeuge könnt ihr auch verleihen, indem ihr den Schlüssel weitergebt. Aber Achtung, dieses Geschäft ist sehr riskant, da eure Kunden die Fahrzeuge am Schwarzmarkt verkaufen können.
  • Flugschule: Helikopter eignen sich gut für eine Flugschule. Als Pilot könnt ihr jederzeit dem Copiloten das Steuer übergeben und auch wieder nehmen. So kann der Schüler in Ruhe lernen und sollten gefährliche Situationen einen Eingreifen des Piloten notwendig machen, ist dies möglich. Je Höher ihr seit umso mehr Reaktionszeit habt ihr, solltet ihr in eine brenzliche Situation geraten. Hier wird entweder auf Zeit oder auf Ausbildungsabschluss verrechnet.

Sollte ihr noch weitere Berufe beobachtet haben, hinterlässt uns doch ein Kommentar.

Altis Life – illegale Möglichkeiten Geld zu verdienen

Wer auf legale Arbeit keine Lust hat kann in Altis Life auch illegale Karrieren einschlagen. Hier die mir bekannten Möglichkeiten:

  • Dieb: Am Marktplatz kann man sich Dietriche kaufen, mit denen Fahrzeuge eurer Mitspieler entwendet werden können. Die Preise der Dietriche sind je Server unterschiedlich und so macht es manchmal mehr manchmal weniger Sinn in diese „Branche“ einzusteigen. Das gestohlene Fahrzeug kann beim Schwarzmarkt verkauft werden. Allerdings passt auf, das sonst kein Spieler in eurem Sichtfeld ist, da diese sonst in einem möglichen Verfahren als Zeugen fungieren könnten. Das selbe gilt für Rucksackdiebe. Man kann in jeden Rucksack blicken und die darin verstauten Gegenstände entwenden.
  • Überfälle: Wenn ihr jemanden überfallen möchtet, stellt sicher das es sich auch auszahlt. Das heißt jemanden am Weg hin zur Kupfermine zu überfallen, bringt mit Sicherheit weniger, als jemanden der gerade vom Kupferveredler kommt. Außerdem solltet ihr nie alleine einen Überfall durchführen, erst mit mehreren Kollegen steigen die Erfolgschancen. Am besten eignen sich LKWs und Helikopter für einen Überfall. Mit dem LKW sperrt ihr die Straße ab und mit dem Helikopter entkommt ihr schneller den Cops.
  • Geiselnahme: Wenn euch Diebstähle und Überfälle nicht reichen, könnt ihr auch Geiseln nehmen. Hier müsst ihr allerdings schnell und koordiniert arbeiten. Sobald ihr den Spieler in eurer Gewalt habt, entfernt als erstes Funk und Handy. So ist sichergestellt, das sie oder er niemanden über die Geiselnahme informieren kann. Auch hier empfiehlt es sich in einer Gruppe zu agieren.
  • Drogen verkaufen: Kupfer, Gold und Diamanten kann doch ein Jeder?! Ihr wollt mehr Action? Dann betreibt doch mit Hanf, Heroin oder LSD Handel. Hier sind die Lizenzen nochmals um ein wenig teurer, dafür aber auch der Gewinn höher. Allerdings ist der Besitz und Verkauf von illegalen Gütern verboten und solltet ihr erwischt werden, wird nicht nur eure Ware beschlagnahmt. Achtung vor den Dealern, diese sind meist Polizeispitzel und plaudern jeden aus der bei ihnen Drogen verkauft hat.

Sollte ihr noch weitere illegale Berufe beobachtet haben, hinterlässt uns doch ein Kommentar.

Altis Life – die wichtigsten Tasten

Die ARMA 3 Steuerung und im Speziellen die von Altis Life ist sehr komplex. Hier die wichtigsten Funktionen und deren Tastenbelegung:

  • Sprinten – „linkes Shift“
  • Abbauen – „Mausrad oder Leertaste“
  • Inventar – „I“
  • Spielmenü – „Z“
  • Fahrzeug versperren – „U“
  • Fahrzeug Kofferraum – „T“
  • Hupen – „linke Maustaste“
  • Fahrzeuglicht einschalten – „L“
  • automatischer Schwebemodus bei Helikoptern – „X“
  • Geld und Koffer von verstorbenen aufheben – „Windows Taste“
  • Fahrzeug mit einem Toolkit reparieren – „Windows Taste“
  • Sprachchat Channel wechseln – „, oder .“
  • Sprechen – „Caps Lock“
  • hinlegen – „Y“
  • hockerln – „X“
  • Handy aufrufen – „Z“
  • Karte – „M“
  • Wegpunkt auf der Karte setzen – „Shift + links Klick“
  • GPS bzw. Minikarte aktivieren – „rechtes STRG + M“
  • Nachtsichtgerät aktivieren – „N“

Altis Life – Grundregeln & Tipps

Altis Life ist ein Rollenspiel und nicht im Sinne von Skyrim oder anderen RPGs. Hier reden wir eher von Teambuilding Übungen bzw. die Spiele die ihr mit euren PartnerInnen daheim aufführt. Für alle die damit nichts anfangen können (dazu gehöre ich auch :)) ist es eine Weile lustig, verliert aber sehr schnell den Reiz. Sobald euch ein Cop oder Rebell aufhält vergeht dann schnell der Spaß. Freilich kommt es hier auch wieder auf den Server an. Einige nehmen das Rollenspiel ernster als andere. Solltet ihr im Gegensatz zu mir mit dieser Art von Rollenspielen etwas anfangen können, hier ein paar Grundregeln und Tipps die ihr unbedingt beachten solltet:

  • Die Altis Life Regeln sind von Server zu Server verschieden. Ihr solltet die Regeln eures lieblings Servers gut kennen.
  • Geht den Cops aus dem Weg, egal ob ihr etwas zu verbergen habt oder nicht. Ist den Cops nämlich langweilig, ist es egal ob ihr was verbrochen habt oder nicht, dann seit ihr Ziel vielerlei Schikanen.
  • Solltet ihr auf Grund illegaler Aktivitäten aufgehalten werden, versucht euch raus zu reden. Meist reicht es schon die Serverregeln zu kennen. 😉
  • Startet legal in das Spiel und steigt erst später auf Rebell um, so habt ihr genug Geld um euch kampftauglich auszurüsten.
  • Verwendet für illegale Transporte einen Helikopter, der kann nicht so leicht aufgehalten bzw. durchsucht werden. Auf den meisten Servern kann dieser auch nicht beim Schwarzmarkt verkauft werden.
  • Wenn ihr in einem Team Drogen verkauft, lasst immer einen bestimmten Spieler verkaufen, so sind die anderen vor Fahndung geschützt.
  • Bei Geiselnahmen entfernt als erstes das Funkgerät und Handy vom Opfer, so kann nicht nach Hilfe gerufen werden.
  • Um Überfällen aus dem Weg zu gehen, nehmt nicht die Hauptstraßen zu den einzelnen Stationen.
  • Fahrt nicht zu schnell in die Kurven, bzw. wenn doch habt immer ein Toolkit dabei.
  • Sobald ihr euer Fahrzeug verlässt, sperrt unbedingt mit der Taste „U“ zu. Sonst seit ihr schneller wieder zu Fuß unterwegs, als ihr schauen könnt.
  • Wenn ihr länger unterwegs seit, nehmt Essen und Trinken mit.
  • Achtung vor vermeintlichen Pannen anderer Spieler, diese sind manchmal Köder um euch zum Stehenbleiben zu zwingen und euch auszurauben.

Solltet ihr weiter Tipps oder Hinweise für diesen Artikel haben bitte hinterlasst uns doch ein Kommentar.

Über NeloAngelo 24 Artikel
Ich bin ein Gaming - Nerd! Spiele seit dem ich laufen kann und besonders gerne online mit Freunden! Vor ein paar Jahren hatte ich die Idee zu diesem Blog und hier sind wir nun :). Wenn ihr mehr wissen wollt schreibt mir einfach!

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*