FIFA 18 Review

GamersChoice Wertung
  • Story
  • Grafik
  • Sound
  • Gameplay
  • Multiplayer
4.2

Fazit

FIFA 18 ist ein tolles Upgrade des Vorgängers und bietet gerade für Neueinsteiger einen tollen Wert. Wer FIFA 17 gespielt hat wird nach vielen Neuerungen vergeben suchen.
Dennoch wieder ein absoluter Hit am richtigen Weg!

Publisher: EA / EA Sports
Release Date: 29.09.2017
Plattformen: PS4, XBox One, PC, PS3, XBox 360, Nintendo Switch

Ein hitziger Sommer mit großartigen Transfers liegt hinter uns. Wechselte zum Beispiel ein Neymar doch glatt von Barca zu PSG, Rekord-Ablöse inklusive! Das Geld liegt in der Offensive und auch EA hat sich dies anscheinend zum Vorbild genommen und legt in FIFA 18 einen hohen Wert auf den Angriff. Aber es gibt auch großartige Abwehrspieler die im wahren Leben sehr viel Geld verdienen. Die Achtung die sie sich eigentlich verdient haben wird ihnen aber in FIFA 18 leider nicht geschenkt. Mit zum Teil unangenehmen Folgen fürs Gameplay!

Fest der Top-Spieler

Was einem nach den ersten Matches schnell klar wird, EA hat dieses Jahr nicht mit den Reizen der Top-Spieler gespart, Zauberfußball war noch nie so angenehm zu bewerkstelligen. Die Spieler reagieren sehr schnell auf die Eingabe an eurem Controller, dies liegt daran das der Spieler euren Input nun nicht mehr nur nach jeden Schritt zur Kenntnis nimmt, sondern jedes Frame. Damit sind Richtungswechsel und anderes so flüssig und schnell wie nie zuvor.

EA hat deutlich am Flügelspiel gearbeitet, dieses fühlt sich nun auch deutlich realistischer an. Die Offensive selbst wurde deutlich überarbeitet und verlangt nun auch mehr Können ab. Nicht jedes Eindringen in den Strafraum führt zu einem Tor. Die Torhüter kommen öfter aus ihrem Tor und halten zum Teil auch Bälle die in den Winkel gehen sollten. Um dies zu umgehen helfen Schüsse aus der Distanz, auch hier sollte per Patch noch ein wenig am Balancing gefeilt werden, Schüsse von Ronaldo oder Kroos zum Beispiel sind nahezu unhaltbar.

Das Passspiel verlangt nun auch mehr Präzession und auch die Ballannahme gelingt nicht mehr so einfach. Je nachdem ob ihr eurem Kollegen in den Rücken passt ist es mal mehr mal weniger schwer den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Einige neue Animationen sorgen dafür dass solche Aktionen auch noch wahnsinnig toll und flüssig aussehen.

Schalalala-Lalalalalala

Ebenfalls weiterentwickelt wurde die Atmosphäre beim Spiel. Die Stadien sehen umwerfend aus, die Fans sehen nicht mehr zu sehr nach einer Armee von Klonen aus und die Lichteffekte und Fangesänge sind imposanter als im Vorgänger und dort waren sie schon gut. Viele Details wie zum Beispiel die Abnutzung des Rasens, oder ein mit Schaum bewaffneter Schiedsrichter machen den Eindruck eines echten Matches noch glaubhafter und ziehen einen so richtig ins Geschehen! Man fiebert schon immer viel bei seinen Spielen mit, aber mittlerweile sind wir soweit, dass man sich fast so fühlt als würde man selbst auf der Tribüne sitzen!

Träge Abwehr

Zum Leidwesen vieler, so auch mir, hat EA die Abwehrkette in FIFA 18 relativ gewöhnungsbedürftig umgesetzt. Klar passiert auch dem besten Torhüter oder Abwehrspieler mal ein Fehler, aber bestimmt nicht solche Fehler die ich bislang leider miterleben musste. Und auch Top-Abwehrspieler wie David Luiz und ähnliche machen in FIFA 18 leider eine schlechte Figur. Also selbst die besten Defensivkräfte können zum Teil mit Leichtigkeit umlaufen werden und haben im Sprint keine Chance mehr an den Angreifer heranzukommen. Es liegt aber nicht so sehr daran dass sie Stats schlecht wären. Man geht auch hier den Weg in mehr Realismus, einfach drauf los grätschen solltet ihr lieber lassen. Die Räume eng stellen und auf den richtigen Moment warten ist nun die neue Erfolgsgarantie. Eine Umgewöhnung die nicht gerade leicht ist und das Gameplay deutlich taktischer werden lässt. Gerade im Multiplayer kam ich da in so mache Situation wo mich der Frust stark gepackt hat. Sonst läuft der Multiplayer einwandfrei, die Spielersuche geht, wie nicht anders zu erwarten, sehr schnell.

Eines meiner liebsten neuen Features ist dann noch der Schnellwechsel. Wann immer ein Wechsel möglich ist wird euch die Option mit R2 angezeigt. Mehr als dem zuzustimmen müsst ihr nicht machen, sehr angenehm, auch wenn zum Teil die Positionen leider noch nicht stimmen, was sicherlich noch gefixt wird. Und mit FIFA 18 sind nun erstmals „Legends“ in Ultimate Team spielbar. Pelé und Co versorgen somit auch die Nostalgiker unter euch, ein Feature auf das ich selbst schon sehr lange gewartet habe!

Fazit

Man muss schon sagen, FIFA 18 ist natürlich wieder ein absoluter Hit. Jeder der gerne FIFA spielt wird auch diesen Teil kaufen, keine Frage. Es gibt auch eigentlich neben der komplizierteren Abwehr nichts am Spiel zu kritisieren. Klar, einige Bugs haben sich da noch eingeschlichen, diese werden aber sicherlich in naher Zukunft beseitigt werden. Die Grafik ist wirklich sehr gut und auch abseits vom Spielfeld sehen die Stadien und die Fans mittlerweile wirklich sehr gut aus. Allgemein die Atmosphäre beim Spiel ist bombastisch und es zieht einen wirklich in den Bann!

Der Soundtrack ist wie immer sehr lässig und macht Laune. Was mir am Besten gefällt ist die neue Geschwindigkeit des Angriffs. Diese fühlt sich zwar langsamer an, die Ballkontrolle ist aber deutlich schneller als im letzten Teil und Dribblings gehen deutlich besser vom Fuß. Gerade mit bekannten Namen der Branche lässt sich so ein Zauberfußball wie nie zuvor gestalten.

Die Story um Alex Hunter ist weiterhin spannend und eine tolle Erweiterung des Spielumfangs. Auch sonst sind natürlich alle wichtigen Modi weiterhin vertreten, hier hat sich nichts geändert. Im Großen und Ganzen lässt sich festhalten dass es nicht viele Neuerungen zum Vorgänger gibt, ich sehe es mehr als Upgrade oder Tuning. Dafür dann einen Vollpreis zu zahlen sehe ich nach wie vor etwas übertrieben, aber klar, die ganzen Lizenzen wollen auch finanziert werden und wer gerne FIFA zockt holt es sich sowieso, auch wenns nur darum geht dass die Kader wieder aktuell sind und nur einige Dinge geändert wurden.

Ich hoffe dass EA noch ein wenig an der Defensive arbeitet und hier mit einem Patch diese ein wenig stärker macht. Ansonsten ist FIFA 18 wie jedes Jahr ein Must Have des Herbstes!

Screenshots

Über Alexander Wittek 180 Artikel
2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht meine vielseitigen Erfahrungen nicht nur für mich zu behalten sondern mit euch - den Gamern - zu teilen! Ich spiele seit ich denken kann! Kein Spiel ist vor mir sicher, am liebsten sind mir RPG und Shooter, wie z.B. Destiny, CoD, BF, Mass Effect, Dark Souls, aber auch FIFA und andere Multiplayer-Games halten mich stets bei Laune!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*