Star Wars: Battlefront 2 Review

GamersChoice Wertung
  • Handlung
  • Grafik
  • Sound
  • Gameplay
  • Motivation
  • Multiplayer
4.2

Fazit

Star Wars: Battlefront 2 liefert eine großartige aber zum Teil flache Kampagne! Der Multiplayer macht echt Spaß, die Motivation leidet aber ein wenig an Lootboxen!

Publisher: EA
Release Date: 17.11.2017
Plattformen: PS4, XBox One, PC

Star Wars Battlefront 2 entpuppte sich als eines der kompliziertesten Reviews der letzten Zeit. Der Shitstorm um das Fortschrittsystem im Multiplayer warf den Titel nicht gerade in ein gutes Licht. Ist deswegen aber gleich ein gesamtes Spiel für den Müll? Muss ich auf den Zug aufspringen und ebenfalls schlecht über dieses Spiel schreiben, jeder kritisiert es, muss ich also auch? Nein, bestimmt nicht! Ihr kennt meine Meinung zu Lootboxen und Pay2Win mittlerweile. Und was die Community hier als „Wie können sie nur!“ bezeichnet empfinde ich als „mimimimi“. Klar, es sind wieder Lootboxen in einem Vollpreistitel! Aber soviel Einfluss auf das Gameplay wie ihnen hier nachgesagt wird, haben sie auf keinen Fall. Aber sehen wir uns mal alles im Detail an!

Gute Story du hast

Die Geschichte um Iden Versio (Janina Gavankar) ist spannend inszeniert und führt uns in ein interessantes Kopfkino. Sie ist nämlich eine Special Ops Kämpferin für das Imperium. Star Wars Battlefront 2 zeigt uns also einmal die andere Seite des Sternenkrieges. Denn auch diese Kämpfer, im Grunde auch nur Menschen, haben natürlich ihre Beweggründe. Zum Teil gar nicht so abwegige noch dazu.

Nach der erfolgreichen Flucht vor den Rebellen findet sich Iden Versio auf Endor wieder. Mit der Mission die Schildgeneratoren für den im Bau befindlichen zweiten Todesstern zu beschützen muss sie mit ansehen wie die Rebellen diesen in die Luft sprengen. Natürlich befanden sich auf dem Todesstern sicherlich auch Zivilisten und viele Freunde von Iden. Grund genug also für den Gedanken, den jeder in dieser Situation hätte: RACHE! Doch so einfach wie dies klingt ist es dann doch nicht! Es kommt zu spannenden Wendungen der Geschichte als Iden herausfindet, dass der Plan des Imperiums ebenfalls nicht gerade sehr human ist und sich auch gegen Anhänger des Imperiums richtet. Gefangen in dieser Zwickmühle kämpft sie also nicht nur den Kampf für oder gegen das Imperium, sondern auch mit sich selbst!

Die Story ist zwischen Episode 6 und 7 angesiedelt und führt uns auf den Weg zu „The First Order“. In der Story schlüpfen wir gelegentlich auch in die Rollen von einigen Helden wie Luke Skywalker oder Leia. Grafisch und akustisch ist Battlefront 2 ganz großes Kino, jedes Detail ist mit so viel Liebe erstellt. Die Weltraumschlachten sind einfach nur als episch zu bezeichnen und der Soundtrack ist ebenfalls genial. Alle wichtigen Melodien und Sounds aus dem Franchise sind da. Man fühlt sich wie in einem interaktiven Film. Einfach herrlich.

Klar hat die Story ihre flachen Stellen und ist recht schnell durchgespielt, dennoch macht es extrem Spaß und gerade als Fan von Star Wars kann man das ein oder andere Easter Egg entdecken und wird auf seine vollen Kosten kommen. Janina Gavankar macht einen tollen Job und liefert das Motion Capture und die Dialoge mit sehr viel Leidenschaft. Man merkt wie stolz sie ist ein Teil dieses Projektes zu sein!

Viel Spaß im Multiplayer du bringst

Der Multiplayer ist schon wie im ersten Teil der Kern dieses Spiels. In verschiedenen Modi kämpft ihr euch am Boden oder in der Luft an euer Ziel heran. Es gibt wieder 2 größere Modi, Starfighter Assault und Galactic Assault, welche euch in epische große Schlachten mit mehreren Stufen oder Etappen führen. Dann gibt es noch die kleineren Modi Blast,Strike und Heroes vs. Villains. Hier wird in kleineren Gruppen gespielt und die Matches dauern ein wenig kürzer.

Der Multiplayer macht wahnsinnig Spaß, lediglich die Rewards und das Fortschrittsystem sind kaputt, werden aber hoffentlich bald repariert! Die Rewards bestehen aus Credits. Ende! Und diese Credits könnt ihr für Lootboxen einlösen. Eure Rewards sind also absolut random. Das Problem ist: Wieviele Credits ihr bekommt entscheidet sich nicht durch eure Leistung, sondern wie lange ein Match dauert. An dieser Stelle muss dringend gearbeitet werden, die Langzeitmotivation ist sonst dahin! Bis man die ersten Slots für Sternenkarten freispielt ist diese Mechanik eigentlich egal, ab Level 10 fängt es dann aber an mit dem Frust. Hätte ich doch nur diese oder jene Sternenkarte.

Ich bin aber zuversichtlich, dass die Nachricht der Community angekommen ist und sich das Reward System verändern wird. Und sobald das passiert ist haben wir hier einen wunderbaren Multiplayer Shooter im Star Wars Universum über alle Epochen. Der Multiplayer bietet eigentlich alles was die Gamer sich im ersten Teil gewünscht haben. Jetzt liegt es an EA und DICE aus ihrem Fehler zu lernen und schnell eine Überarbeitung zu liefern, ich denke dann könnte das Spiel noch die Kurve schaffen. Ansonsten ist nämlich in ein paar Monaten wieder Schluss, damit hätten die Entwickler bestimmt keine Freude!

Glücksspiel du nicht haben darfst

Die Debatte in der Community um Lootboxen und Mikrotransaktionen nimmt gerade enorme Ausmaße an. Star Wars Battlefront 2 hat es für einige auf die Spitze getrieben, da das Pay2Win System sehr tief ins Spiel implementiert wurde. Sternenkarten, eure Fähigkeiten im Multiplayer sind hinter den Lootboxen versperrt. Dies wäre kein Problem, könnte man Lootboxen für einen akzeptablen InGame-Credits-Betrag kaufen bzw würde man mehr Credits verdienen. Die Schere ist hier jedoch momentan so groß, dass es ewig dauern würde alle Inhalte zu erspielen. Deswegen verstehe ich auch den Unmut der Spieler und auch ich bin kein Fan dieser Dinger. EA und DICE haben aber schnell reagiert, die Kosten für die Helden deutlich reduziert und Mikrotransaktionen zu Release sofort komplett aus dem Spiel entfernt. Sie möchten das System überarbeiten und mit kommenden Patches das Problem beheben. Ich bin gespannt über die Entwicklung in dieser Causa und wir werden euch mit Updates versorgen, sobald es welche zu berichten gibt!

Fazit

Star Wars Battlefront 2 hat sich als eines der kompliziertesten Reviews für mich entwickelt. Das Spiel beim Testen hat mich sehr angesprochen und mir übelst Spaß gemacht. Dennoch habe ich stets den Shitstorm um die Lootboxen im Hinterkopf gehabt. Zum Einen muss erwähnt werden, dass Mikrotransaktionen seit Release schon deaktiviert sind, zum Anderen muss man noch sagen, dass DICE mit Hochdruck an einer Überarbeitung des Systems arbeitet. Und der Inhalt der Lootboxen ist jetzt meiner Meinung nach nicht so spielentscheidend, dass ich das ganze Chaos darum verstehen könnte. Klar sind Lootboxen scheiße, aber es gibt genug Leute mit wenig Zeit und viel Geld, die gerne in ein Spiel extra investieren. Und dann gibt es Leute mit viel Zeit und wenig Geld, die zocken sich die Inhalte halt frei. Meine Güte, kein Grund ein Spiel in den Boden zu treten.

Sind wir doch froh, Battlefront 2 hat es bis in die Politik geschafft und sorgt vielleicht in Zukunft dafür, dass ein Entwickler vorher 2 mal überlegt wie tiefgreifend er ein Pay2Win in sein Spiel implementiert. Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich, dass die Nachricht der Community an die Entwickler und im speziellen auch an EA angekommen ist und Battlefront in diesem Belange in den kommenden Wochen einige Updates erhalten wird.

Die Story hat mich begeistert, der Multiplayer macht auch mit Lootboxen und nicht persönlichen Rewards trotzdem Spaß, das Gameplay stimmt einfach und gerade mit ein paar Freunden kann man recht gut taktisch am Schlachtfeld für ein wenig Chaos und sehr viel Unterhaltung sorgen. Die Grafik und der Sound sind einfach nur bombastisch. Wieso sollte man also das komplette Spiel schlecht bewerten? Es gibt Abzüge bei der Motivation, weil diese nach erreichen von Level 10-15 im Multiplayer ein wenig nachlässt, weil dann die Sternenkarten der Lootboxen zum Einsatz kommen. Sobald EA und DICE das aber gelöst haben ist Star Wars Battllefront 2 sicherlich ein wunderbarer Multiplayer Shooter, der auch bestimmt lange Spaß machen wird!

Über Alexander Wittek 190 Artikel

2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht meine vielseitigen Erfahrungen nicht nur für mich zu behalten sondern mit euch – den Gamern – zu teilen!

Ich spiele seit ich denken kann! Kein Spiel ist vor mir sicher, am liebsten sind mir RPG und Shooter, wie z.B. Destiny, CoD, BF, Mass Effect, Dark Souls, aber auch FIFA und andere Multiplayer-Games halten mich stets bei Laune!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*