Dell Technologies und Alienware: Für alle GamerInnen die passende Maschine

Auch im Jahr 2023 treffen bei Dell Technologies und Alienware Design und Performance aufeinander. Die Hardware-Schmieden rüsten GamerInnen mit sechs brandneuen Laptops aus. Der bewährte High-End-Desktop Aurora R15 ist zudem ab sofort auch mit den neuesten AMD-Ryzen-CPUs der 7000er-Serie verfügbar.

Dell Technologies erweitert sein Portfolio an Gaming-Laptops und -Desktops, um den individuellen Ansprüchen aller SpielerInnen gerecht zu werden. Neben neuer und performanterer Hardware können sie sich auch auf ein innovatives Design und überarbeitete Software für die Gerätesteuerung freuen.

Alienware m18 und m16: Die leistungsstarken Flaggschiffe

Wer auf absolute Performance setzt, kommt an der m-Serie der Gaming-Laptops von Alienware nicht vorbei. Das 18-Zoll-Notebook Alienware m18 bietet kompromisslose Leistung durch Intel-Prozessoren der 13. Generation bis hin zum Intel Core i9-13980HX und die ganze Bandbreite aktueller RTX-Grafikkarten von NVIDIA. Demnächst werden auch Varianten mit AMD-Ryzen-CPUs und AMD-Radeon-GPUs der nächsten Generation erhältlich sein. In der High-End-Konfiguration ist das m18 das aktuell leistungsstärkste Gaming-Laptop von Alienware1.

Dem Überhitzen der leistungsstarken Hardware wirkt das ausgeklügelte Kühlsystem entgegen. Die Vapor Chamber bedeckt nun CPU und GPU, was die effektive Kühlleistung um 35 Prozent verbessert2. Im Vergleich zum Alienware m17 kommen im neuen Flaggschiff außerdem sieben statt wie bisher vier Heatpipes zum Einsatz, die die Kühlfläche um mehr als 114 Prozent erhöhen3. Durch vier Lüfter mit extrem dünnen Flügeln konnte zudem der Luftstrom um 25 Prozent erhöht werden4.

Für die perfekte Immersion sorgt der große 18-Zoll-Bildschirm. GamerInnen haben auch hier – wie bei CPU und GPU – die Wahl, denn Alienware bietet das m18 sowohl mit Full-HD-Auflösung und einer Bildwiederholfrequenz von 480 Hz, sowie als 165-Hz-Quad-HD-Variante an. Ein echter Hingucker ist außerdem das Gehäuse im schicken neuen Legend-3.0-Design, das die leistungsstarke Technik stilecht umhüllt. Gaming-Fans, die es nicht ganz so groß mögen, kommen mit dem Alienware m16 voll auf ihre Kosten. Das kompaktere Modell bietet eine ähnliche Leistung und das gleiche Design wie der große Bruder.

Alienware x16: Mehr als nur Gaming

Das Alienware x16 richtet sich an GamerInnen, die mehr als eine reine Spielemaschine benötigen. Das aktuelle Modell aus der x-Serie ist ein mobiler Begleiter für alle Lebenslagen. Mit seiner 16-Zoll-Bildschirmdiagonale trifft er genau den Sweet Spot bei allen, die sich nicht zwischen 15- und 17-Zoll-Laptop entscheiden können: Das Alienware x16 ist somit der perfekte Kompromiss zwischen Mobilität und großer Bildfläche. Der erste 16-Zoll-Gaming-Laptop seit 2004 ist auch in Sachen Leistung dem Vorgängermodell (Alienware x17) voraus – und das in einem dünneren Vollmetallgehäuse. Eine weitere Besonderheit ist das innovative Soundsystem, das aus nicht weniger als sechs Lautsprechern besteht – vier Hochtönern und zwei Subwoofern. In Verbindung mit Dolby-Atmos-Technologie sorgt das Alienware x16 für mehr Klangtiefe sowie Klarheit und macht so ungeahnt viele Details hörbar.

Dell G16 und G15: Zuverlässige Gaming-Performance im neuen Design

Wie die Alienware-Geräte bieten auch die G16- und G15-Notebooks von Dell Technologies verschiedene Modelle mit den neuesten CPUs und GPUs von Intel, AMD und NVIDIA. Zum ersten Mal kommt bei den aktuellen Gaming-Laptops der G-Serie eine von der Alienware-Technologie inspirierte Vapor Chamber für die Kühlung zum Einsatz. Besonders ins Auge sticht der neue Designansatz für die G16- und G15-Laptops: Sie kommen im metallischen Look mit farbenfrohen Akzenten in Orange und Blau, was vor allem Fans der Pop-Ästhetik der 80er-Jahre entzücken wird.

In Sachen Software hat Dell Technologies die neuen Modelle der G-Serie (wie auch die neuen Alienware-Laptops) mit dem überarbeiteten Alienware Command Center 6.0 ausgestattet. Dort können NutzerInnen zentralisiert spielespezifische Einstellungen wie Tastaturmakros, Farbprofile oder die Übertaktung der Hardware vornehmen. Die aktuelle Version läuft stabiler und die Navigation zwischen den Funktionen wurde zusätzlich vereinfacht. Für Letzteres sorgt das Redesign der Benutzeroberfläche, die intuitiver und dynamischer geworden ist.

Alienware Aurora R15: AMD an Bord

Der Gaming-Desktop Alienware R15 ist die Zierde eines jeden Gaming-Setups: Das ikonische Design ist aus jedem Blickwinkel wunderschön anzusehen. Doch auch die inneren Werte wissen zu überzeugen. Um GamerInnen noch mehr Optionen zu bieten, ist der R15 neben den neuesten Intel-Prozessoren der 13. Generation nun auch mit AMD-Ryzen-Prozessoren der 7000er-Serie erhältlich. Die AMD-Radeon-GPUs werden voraussichtlich später im ersten Quartal 2023 als Option bei der Konfiguration hinzukommen.

Verfügbarkeit und Preise

Die neuen Gaming-Laptops der x- und m-Serie sowie die neuen Modelle des Gaming-Desktop R15 von Alienware werden in Kürze erhältlich sein. Die Preise gibt Alienware zum Marktstart auf seiner Webseite bekannt.

Die neuen Modelle der G-Serie von Dell Technologies sind für das kommende Frühjahr geplant. Die Preise gibt Dell Technologies zum Marktstart auf seiner Website bekannt.

Über Alexander Wittek 2539 Artikel
2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht meine vielseitigen Erfahrungen nicht nur für mich zu behalten sondern mit euch - den Gamern - zu teilen! Ich spiele seit ich denken kann! Kein Spiel ist vor mir sicher, am liebsten sind mir RPG und Shooter, wie z.B. Destiny, CoD, BF, Mass Effect, Dark Souls, aber auch FIFA und andere Multiplayer-Games halten mich stets bei Laune!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.