Neuer Maßstab: Der LG UltraFine OLED Pro

Foto- und Videoprofis, aufgepasst! Der LG UltraFine™ OLED Pro Monitor bietet durch organische Leuchtdioden (OLEDs) eine beeindruckende, konkurrenzlose Bildqualität bei Computermonitoren. LG konnte die eigene OLED-Technologie in den vergangenen Jahren bereits als erste Wahl im Premium-TV-Bereich etablieren. Die neuen Monitore der Serie UltraFine™ OLED Pro sind in ihren Größenklassen – 32 und 27 Zoll – die ersten LG-Computermonitore mit OLED-Technologie.

Der 32 Zoll große LG UltraFine™ OLED Pro 32EP950 wurde von der Technical Image Press Association (TIPA) – einem internationalen Branchenverband von Fotomagazinen mit Sitz in Madrid – zum besten professionellen Video-Monitor des Jahres gekürt. Das Modell ist ab September in Österreich erhältlich.

Lichtstarke und kontrastreiche Fotos und Videos
Bei der Bildqualität für die Foto- und Videobearbeitung setzt die OLED-Technologie neue Maßstäbe. Besonders wichtig für das perfekte Bild: Jeder einzelne der mehr als acht Millionen Bildpunkte (4K-UHD-Auflösung, 3.840 x 2.160 px) kann individuell gedimmt werden, dadurch werden auch feinste Details nicht durch die Hintergrundbeleuchtung überstrahlt.

Die Lichtstärke des LG UltraFine™ OLED Pro liegt bei bis zu 540 cd/m² (Standard 250 cd/m²), jeder Pixel kann auf bis zu 0,0005 cd/m² heruntergedimmt werden – was einen atemberaubenden Kontrast von 1.000.000:1 ergibt. HDR-Bilder und -Videos wirken dadurch extrem lebendig und lebensecht, einen Halo-Effekt aufgrund von hellen Bildbereichen gibt es nicht. Dadurch erscheint zum Beispiel unsere Milchstraße unschlagbar klar und detailreich im tiefschwarzen All, auch andere kontrastreiche Szenen profitieren von der Technik und dem unerreichten Schwarzwert.

Präzise Wiedergabe der Farbräume DCI-P3 und Adobe RGB
Dank echter 10-Bit-Farben kann der Monitor mehr als eine Milliarde Farben reproduzieren. Die organischen LEDs geben Farben wirklichkeitsgetreu wieder und decken die beiden in der Film- und Fotoindustrie verbreiteten Industriestandards DCI-P3 und Adobe RGB jeweils zu 99 Prozent (Standard) ab. Außerdem unterstützt der LG UltraFine™ OLED Pro HDR-Signale wie BT.2100 (Broadcast-Standard für HDR-TV) PQ/P3 PQ, das zahlreiche Vorteile für Film- und Video-Editoren bietet. Der Monitor ist nach dem Standard VESA DisplayHDR™ 400 TRUE BLACK zertifiziert. Durch Hardwarekalibrierung können Nutzer auch mit anderen PCs oder Geräten durchgängig mit derselben Farbumgebung arbeiten.

Ergonomisch verstellbar mit vielen Anschlüssen
Die Monitore lassen sich ergonomisch in der Höhe verstellen, neigen und zwischen Hoch- und Querformat (Pivot) drehen. Alle wichtigen Anschlüsse sind an Bord – einschließlich HDMI, DisplayPort, USB 3.0 und einem USB-C-Anschluss mit 90 Watt Ladeleistung.

„Mit dem UltraFine OLED Pro kann LG die Premium-Technologie nun auch im Markt für professionelle Computermonitore etablieren. Das bestätigen die ersten sehr positiven Tests und Auszeichnungen“, sagt Andreas Kuzmits, Director Consumer Electronics and Home Appliances von LG Electronics in Österreich. „Die Monitore bieten ein einzigartiges Arbeitsplatz-Setup für visuelle Technologien und ein atemberaubendes Bilderlebnis, das die Herzen anspruchsvoller Anwender höher schlagen läßt.“

Als TIPA-Preisträger in der Kategorie „Best Professional Video Monitor“ folgt der LG UltraFine™ OLED Pro 32EP950 dem LG UltraWide™ 38WN95C, auch in den Vorjahren wurden meist Spitzenmonitore von LG ausgezeichnet. Die Auszeichnung als „Best Professional Photo Monitor“ erhielt der LG UltraWide™ 40WP95C mit Nano-IPS-Display, Thunderbolt 4 und 5K2K-WUHD-Auflösung.

Details erfahren Sie unter https://www.lg.com/at/ultrafine-monitore

LG UltraFineTM OLED Pro Schlüsselspezifikationen:
•    Bildschirmgröße: 31,5 Zoll
•    Auflösung: UHD (3840×2160)
•    Display-Typ: OLED
•    Farbraum (Typ.): Adobe RGB 99%, DCI-P3 99%
•    Helligkeit: 250 nits (Typ.), 540 nits (Peak)
•    HDR: DisplayHDRTM 400 TRUE BLACK
•    Farbkalibriert: Ja
•    Betrachtungswinkel (vert./hor.): 178/178
•    Reaktionszeit (GtG): 1ms
•    Selbstkalibrierung: Nein
•    Hardwarekalibrierung: Ja
•    Anschlüsse: HDMI, 2x DisplayPort 1.4, USB 3.0 (1 upstream/ 3 downstream), USB-C (DP Alt. Mode, DP-Version 1.4 und max. 90W Ladeleistung), Kopfhörer
•    Standfuß-Design: Neo-ArcLine
•    Ergonomie: Neigung -5~20°, Höhenverstellung 110 mm, Pivot 90°, VESA-kompatibel (100×100)
•    Software: LG Calibration Studio, OnScreen Control

Über Alexander Wittek 3612 Artikel
2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht meine vielseitigen Erfahrungen nicht nur für mich zu behalten sondern mit euch - den Gamern - zu teilen! Ich spiele seit ich denken kann! Kein Spiel ist vor mir sicher, am liebsten sind mir RPG und Shooter, wie z.B. Destiny, CoD, BF, Mass Effect, Dark Souls, aber auch FIFA und andere Multiplayer-Games halten mich stets bei Laune!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.