Destiny Beta Angezockt

Destiny
von: Activision/Bungie
Plattform: PS3, PS4, XBox 360, XBox One
Release Date: 09.09.2014

Hallo? Hallooooo? Wo bin ich denn jetzt? Ach ja genau: in der BETA-Version von DESTINY!

Mal schauen, was sich seit dem Ende der „ALPHA“ so Alles getan hat. Ist ja doch schon etwas Zeit vergangen. Da ich aber Rund 15GB vom PlayStation-Store laden muss, kann man ja davon ausgehen, dass es doch eine ganze Menge sein muss!

Am Anfang durchlaufe ich das gleiche Programm wie in der ALPHA-Version! Ich kann zwischen drei Klassen wählen: TITAN, JÄGER und WARLOCK, wobei jede wieder eigene Fähigkeiten aufweist! Nach der Klassenwahl passe ich das Aussehen meines Hüters meinem Wunsch entsprechend an, wobei es egal ist welche Klasse ich wähle, da das Gesicht bei allen gleich ist! Unterschiede selbst gibt es nur bei der Art der Spezies!

Nach Abschluss erwartet mich eine signifikante Neuerung: ein Intro! Hübsch anzuschauen und erinnert mich leicht an RED PLANET (könnte man sich vielleicht wieder mal anschauen ;-) )! Zumal auch kurz die Handlung der Story erklärt wird!

„Hüter? HÜTER? Augen auf,…!“

Mit diesen Worten wird der Protagonist ins Spiel geworfen, wobei er erfährt, dass er seit langer Zeit tot war! Die Grafik besticht durch Detailgetreue, die man auch auf der E3 bewundern konnte! Vermutlich bisher das einzige Game, das das auch umsetzt, was auf der E3 angepriesen wurde! Die Schattenspiele sind hervorragend, die Reflexionen des Wassers einmalig wie noch nie zuvor! Im Abschnitt „Durchbruch“ auf Alt-Russland bekomme ich es erstmals mit einem ordentlichem Gruselfaktor zu tun! Es ist dunkel, ich höre „Gefallene“ und habe anfänglich keine Waffe! Doch mein „Geist“ (Anm.: das ist das Wesen, dass mich wieder zum Leben erweckt hat) zeigt mir eine Bleispritze, die ich auch gleich testen werde! Nichts für schwache Nerven: nach kurzen Shockern durch plötzlich Auftauchende Gefallene, entpuppt sich die erste Passage im Game als Aufwärmrunde für das, was mich im Spiel erwarten wird! Die Gegner sind leichtes Kanonenfutter, da mir der Rang (eine Zahl) der Kreatur verrät, wie stark sie ist!

Wieder im Freien – Gott sei Dank – bewundere ich erstmals die Gegend und siehe da, es kommen Kriegsschiffe! Ballern bis der Notarzt kommt!

Das Gute am Story-Modus ist auch, dass man anderen Spielern über den Weg laufen kann. Diese beeinflussen den Fortschritt der Story aber nicht, sofern man nicht deren Einladung zu einem Einsatztrupp annimmt, da ansonsten die laufende Story unterbrochen wird!

Nach dem ersten Level der Story, gelange ich zum Turm, in dem ich Items kaufen und verkaufen kann, z.B. für Waffenupgrades oder Rüstungsupgrades! Also nicht lang aufhalten und weiter!

Nach ein paar Story-Missionen werden auch weitere Spielmodi freigeschalten!

Wie zum Beispiel „Erkunden“: Hierbei kann ich die verfügbare Umgebung frei erkunden, Gefallene eliminieren und verschiedenste Missionen erfüllen! Auch das Spielen mit anderen Online-Gamern ist interessant, da man sich gegenseitig helfen kann und auch sollte! Warum? Die Gefallenen werden spürbar stärker und sind zeitweise schwer zu bekämpfen, vor allem, wenn man allein ist! Dies ist aber oftmals nicht zu verhindern, da in der BETA-Version noch nicht allzu viele Spieler anzutreffen sind! Spaß macht’s trotzdem! Dass das Spiel in der BETA-Phase nicht grenzenlos ist, bemerkt man spätestens, wenn man einen gewissen Abschnitt betritt, wo Gefallene zu bekämpfen sind, die als Rangangabe zwei Fragezeichen über ihrem Haupt tragen! Jetzt heißt es Beine in die Hand nehmen und laufen! Denn gegen diese Kameraden habe ich keine Chance, da diese Gegner mir die Grenzen des Levels aufzeigen und somit unbesiegbar sind!

Der Modus „Strike“ ist ein Koop-Modus, der eigentlich recht Spaß macht aber extrem stressig daher kommt! Ziel in der BETA ist es, einen „Endgegner“ zu vernichten! Auf dem Weg dahin passiere ich mit meinen Mitstreitern mehrere Wellen an Gegner, die nach und nach immer stärker werden! Zum Beispiel muss ein Durchgang freigelegt werden, der durch ein Gitternetz versperrt ist! Bis zur Öffnung dieser Sperre gilt es zu überleben.

Schmelztiegel: so wird der obligatorische Deathmatch-Modus genannt, indem 12 Spieler im Team, also 6vs6 gegeneinander antreten!

Mein Fazit

Recht unterhaltsamer Shooter, auf den ich mich schon wahnsinnig freue! Und wenn dieser Shooter das einhält was er verspricht, wird dieses Game einen neuen Meilenstein in der Spielszene setzen! Von der finalen Grafik in der Vollversion will ich noch gar nicht reden, da diese in der BETA großartig ist und hoffe, dass diese auch so bleibt oder noch besser wird! Das Waffenbalancing ist meiner Meinung nach ausgewogen. Es gibt keine OP-Waffen und die Spezialkräfte sind recht effektiv! An Gegner sollte es auch nicht mangeln, da diese nach einem Kill bald wieder an derselben Stelle anzutreffen sind, nachdem man ihnen den Rücken zugekehrt hat.

Für mich ein must have, obwohl das nur meine Meinung wiederspiegelt und sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden sollte! Wie?

Die Beta läuft noch bis 27.07.2014! Solltet ihr euch noch schnell ein eigenes Bild machen wollen, bei uns gibt es noch Beta Codes für PS4!

Screenshots

Trailer

Über Alexander Wittek 395 Artikel
2012 habe ich es mir zur Aufgabe gemacht meine vielseitigen Erfahrungen nicht nur für mich zu behalten sondern mit euch - den Gamern - zu teilen! Ich spiele seit ich denken kann! Kein Spiel ist vor mir sicher, am liebsten sind mir RPG und Shooter, wie z.B. Destiny, CoD, BF, Mass Effect, Dark Souls, aber auch FIFA und andere Multiplayer-Games halten mich stets bei Laune!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.